logo

FAQ

Drucken
Geschrieben von: unilekt-Team
Donnerstag, den 09. September 2010 um 12:59 Uhr

1. Was ist unilekt?
2. Ist Korrekturlesen erlaubt?
3. Warum sollte ich meine Arbeit korrigieren lassen?
4. Was unterscheidet unilekt von anderen Lektoraten und Korrektoraten?
5. Wie viel kostet das Korrekturlesen meiner Arbeit?
6. Wie lange dauert die sprachliche Überarbeitung meines Textes durch unilekt?
7. In welchem Dateiformat kann ich unilekt meine Arbeit schicken?
8. Wie funktioniert die Abwicklung eines Auftrages?
9. Wann bezahle ich für die Korrekturen?
10. Was ist der Unterschied zwischen Korrektur und Lektorat?
11. Achtet unilekt darauf, ob ich meine Zitierungen korrekt anbringe?
12. Welche Texte werden von unilekt korrigiert bzw. lektoriert?
13. Korrigiert unilekt auch nichtstudentische Texte?
14. Korrigiert unilekt auch fremdsprachige Texte?
15. Wie kann ich sichergehen, dass das unilekt-Team professionell korrigieren kann?
16. Nach welchen Richtlinien werden Korrektur und Lektorat vorgenommen?
17. Berücksichtigt unilekt bei der Überarbeitung auch die richtige Verwendung geschlechtergerechter Sprache?
18. Kann ich bei euch mitarbeiten?

1. Was ist unilekt?
unilekt ist ein professioneller Korrekturservice, der sich auf Korrektur und Lektorat von Hochschularbeiten spezialisiert hat.

2. Ist Korrekturlesen erlaubt?
Das Korrekturlesen studentischer Arbeiten vor der Abgabe ist nicht nur vollkommen legal, sondern sogar gängige Praxis. An der eigentlichen wissenschaftlichen Leistung, nämlich der inhaltlichen Ausgestaltung der Arbeit, werden durch uns keinerlei Veränderungen vorgenommen.

3. Warum sollte ich meine Arbeit korrigieren lassen?
Es ist richtig, dass bei der Benotung von Hochschularbeiten das Hauptaugenmerk auf der inhaltlichen Komponente liegt. Die Absenz von Rechtschreib- bzw. Tippfehlern garantiert dir also nicht notwendigerweise ein „Sehr Gut“, wird aber in akademischen Kreisen vorausgesetzt und zeugt von Kompetenz und ordentlicher Vorgehensweise.

4. Was unterscheidet unilekt von anderen Lektoraten und Korrektoraten?
unilekt hat sich ausschließlich auf die Überarbeitung von Hochschularbeiten spezialisiert, weshalb wir in diesem Bereich mehr Erfahrung aufweisen können als vergleichbare Mitbewerber. Einzigartig ist die von unilekt angebotene Qualitäts-, Zeit- und Preisgarantie (siehe: Garantien), die für höchste Qualität und Kundenzufriedenheit sorgt. Im Unterschied zu anderen Instituten können die Kundinnen und Kunden bei unilekt auf völlige Preistransparenz vertrauen. Unsere Angaben verstehen sich als Fixpreise und variieren nicht in Abhängigkeit des tatsächlichen Aufwandes. Das garantiert dir Kostenkontrolle ohne versteckte Preissteigerungen durch erhöhten Korrekturaufwand. Bezahlt wird erst nach überprüfter Leistungserbringung.

5. Wie viel kostet das Korrekturlesen meiner Arbeit?
Unsere Preise sind dem studentischen Budget angepasst und belaufen sich je nachdem, ob Korrektur oder Lektorat durchgeführt wird, auf 1,5 Cent bzw. 3,0 Cent pro Wort (zzgl. einer Pauschale von € 17,20 pro Auftrag).
Siehe: Leistungen

6. Wie lange dauert die sprachliche Überarbeitung meines Textes durch unilekt?
Die jeweilige Lieferfrist wird im Leistungsvertrag individuell vereinbart. Üblicherweise benötigen wir etwa eine Woche pro 100 Seiten.

7. In welchem Dateiformat kann ich unilekt meine Arbeit schicken?
Wir arbeiten mit Dateien folgender Textverarbeitungsprogramme: Microsoft Word (doc- oder docx-Datei), OpenOffice.org (odt-Datei) und TeX/LaTeX (tex-Datei). Bei LaTeX-Dateien müssen wir wegen des erheblichen Mehraufwands 30 % Aufpreis verrechnen; außerdem ist bei diesen Dokumenten leider nur eine klassische Korrektur möglich.

8. Wie funktioniert die Abwicklung eines Auftrages?
Die Abwicklung erfolgt ausschließlich in elektronischer Form.
Siehe: Abwicklung

9. Wann bezahle ich für die Korrekturen?
Die Abrechnung erfolgt völlig unkompliziert nach Auftragsfertigstellung per Banküberweisung. Die Rechnung erhältst du gemeinsam mit der fertigen Arbeit per E-Mail. Anschließend hast du zwei Wochen Zeit, die Qualität unserer Arbeit zu überprüfen und die Überweisung durchzuführen.

10. Was ist der Unterschied zwischen Korrektur und Lektorat?
Das Lektorat umfasst im Unterschied zur Korrektur nicht nur die Verbesserung von Orthografie, Grammatik, Interpunktion und Typografie, sondern auch eine vollständige stilistische Überarbeitung des Textes.
Siehe: Leistungen

11. Achtet unilekt darauf, ob ich meine Zitierungen korrekt anbringe?
Leider ist es unilekt nicht möglich, bei der sprachlichen Überarbeitung auch die korrekte Zitation zu berücksichtigen. Einerseits unterscheiden sich die anzuwendenden Zitierregeln von Institut zu Institut, andererseits liegt unilekt nicht die für die jeweilige Arbeit verwendete Primär- und Sekundärliteratur vor, sodass die Richtigkeit von Zitaten nicht nachvollzogen werden kann.

12. Welche Texte werden von unilekt korrigiert bzw. lektoriert?
unilekt befasst sich hauptsächlich mit der sprachlichen Korrektur studentischer Arbeiten. Dabei ist die Länge des jeweiligen Textes unerheblich. Seminararbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Diplomarbeiten und auch Dissertationen sind bei unilekt in kompetenten Händen. Auch spielt die fachliche Ausrichtung des Textes keine Rolle, da eine Korrektur durch unilekt nie inhaltlicher, sondern ausschließlich sprachlicher Natur ist.

13. Korrigiert unilekt auch nichtstudentische Texte?
unilekt versteht sich in erster Linie als Anlaufstelle für die Korrektur studentischer Texte. Je nach Auftragslage können Anfragen per E-Mail bezüglich nichtstudentischer Texte unter Umständen berücksichtigt werden.

14. Korrigiert unilekt auch fremdsprachige Texte?
Auf Anfrage korrigiert unilekt unter Umständen auch fremdsprachige Texte.

15 Wie kann ich sichergehen, dass das unilekt-Team professionell korrigieren kann?
unilekt beschäftigt ausschließlich engagierte und gewissenhafte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die langjährige Erfahrung im Bereich von Korrektur und Lektorat aufweisen.
Siehe: Referenzen

16. Nach welchen Richtlinien werden Korrektur und Lektorat vorgenommen?
unilekt korrigiert grundsätzlich nach der aktuellsten Auflage des Duden. Die teilweise von den Duden-Richtlinien abweichenden Richtlinien für Textgestaltung des Österreichischen Normungsinstitutes (ÖNORM A 1080) kommen auf Grund der geringeren Verbreitung nicht zur Anwendung.

17. Berücksichtigt unilekt bei der Überarbeitung auch die richtige Verwendung geschlechtergerechter Sprache?
Auf Wunsch beachtet unilekt bei Korrektur und Lektorat selbstverständlich auch, ob geschlechtergerechte Sprache konsistent und fehlerfrei eingesetzt wurde.

18. Kann ich bei euch mitarbeiten?
unilekt ist ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Korrektur und Lektorat.
Siehe: Job

Aktualisiert ( Samstag, den 20. September 2014 um 12:16 Uhr )